Aktive Frühstückspause bei der Investitionsbank Berlin

Trotz Sturmböen, die das ein oder andere Tischtuch zum Segel werden ließen, folgte rund ein Viertel aller Beschäftigten der IBB dem Aufruf zur aktiven Frühstückspause. Seit dem frühen Morgen hatten die ver.di Kolleginnen und Kollegen der Betriebsgruppe u.a. Stullen geschmiert oder im Vorfeld Kuchen gebacken – frei nach dem Motto „Tarif kommt von Aktiv“ wurde eine gut bestückte Frühstückstafel präsentiert.
Einen Tag vor der 2. Verhandlungsrunde machten die gut 150 Kolleginnen und Kollegen bei eisigem Wind deutlich, dass sie bereit sind  – das nächste Mal gegebenenfalls auch in der Arbeitszeit – für einen Tarifvertrag auf die Straße zu gehen.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar