Nehmt Eure Forderungen zurück! Erst dann können wir reden.

Das ist die Botschaft der Arbeitgeber an die rund 200.000 Beschäftigten des privaten und öffentlichen Bankgewerbes in der zweiten Verhandlungsrunde der diesjährigen Tarifverhandlungen.
Unsere Forderung nach einer Erhöhung der Gehälter um sechs Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten weisen die Arbeitgeber ebenso zurück wie alle weiteren von uns eingebrachten Themen. Die Arbeitgeberseite macht die Fortführung der Tarifverhandlungen davon abhängig, dass wir zuvor nahezu alle Forderungen zurücknehmen.

So ist die Verhandlung am 6. März 2019 ohne Ergebnis geblieben.

Lesen Sie mehr in unserem aktuellen Flugblatt!

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Was mich so richtig nervt ist aber auch Verdi. Warum immer die Prozente ? Da profitieren nur die Besserverdiener, warum sagt man nicht z.b 100€ netto für alle? Da hat jeder was von und die Bank kommt sogar noch besser weg da deutlich gespart wird. Ich bin in der Tarifgruppe 5 und würde sowas bevorzugen.

  2. Mir ist wichtig, dass die Vorstände Ihre dicke Kohle bekommen….
    deshalb verzichte ich gerne auf 2-3 Tarifgruppen!
    Was soll man da noch sagen? Unverschämt….!!

    Gruß
    Thomas Schreiner

Schreibe einen Kommentar