400 streiken in Braunschweig

PRESSEMITTEILUNG: Tarifrunde Banken – 400 streikende Kolleg*innen
demonstrieren in Braunschweig

An die 400 Bankbeschäftigte sind heute dem Aufruf der Gewerkschaft ver.di zu einem Warnstreik gefolgt. Mit dabei waren Beschäftigte der Commerzbank, der Deutschen Bank, der Landessparkasse, mit ihren Töchtern und Zweigstellen, von der LBS und die von der NORD LB.

Hintergrund ist die aktuelle Tarifrunde, in der die Arbeitgeber bisher lediglich nicht diskussionsfähige Angebote auf den Tisch gelegt haben, wie Gabriele Platscher aus der Verhandlungskommission betont: „Deren Angebot für 36 Monate Laufzeit bedeutet jährlich gerade mal 1,1 %, das gleicht nicht mal die Preissteigerung aus.“

Streikleiterin Kornelia Guenther von ver.di begrüßte die Streikenden und führte den Demonstrationszug durch die Braunschweiger Innenstadt.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: 2.200 Kolleg*innen streiken für ein besseres Gehaltsangebot - Tarif kommt von aktiv

Schreibe einen Kommentar