NRW, Kiel, HH: 50 Filialen zu! 8.000 streikten in dieser Woche!

In Nordrhein-Westfalen streikten heute mehr als 1.000 Kolleg*innen der Commerzbank AG, Betrieb Essen, Betrieb Düsseldorf, Betrieb Köln und der Landesbank Hessen-Thüringen, Standort Düsseldorf!!

Mit folgender Bilanz:
Mülheim, alle Filialen zu
Siegen, 5 Filialen zu
Aachen, 7 von 9 Filialen zu
Köln, mindestens 18 Filialen zu
Mönchengladbach, 8 Filialen (inklusive Haupstelle) zu
Erkrath-Hochdahl, Hilden, 6 von 11 Filialen
Düsseldorf, Flagship nur Notbesetzung

Insgesamt blieben im Raum Köln/Düsseldorf/Essen rund 50 Filialen geschlossen.

In Kiel zeigten sich 25 Kolleg*innen der Commerzbank AG unbeugsam und streikten. Bei schönstem Sonnenschein gab es eine kleine Demo durch die Innenstadt.

In Hamburg blieben heute mehr als 300 Kolleg*innen der Arbeit fern, es gab keine Kundgebung.

Insgesamt waren damit in dieser Woche 8.000 Kolleg*innen im Arbeitskampf!!
Das gibt uns Kraft für die Verhandlung und die nächste Streikwoche.

Hier noch einmal einige Impressionen aus dieser Woche:

In der nächsten Woche sind wir am Start in:
Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (24.06.19), in Hessen (26.06.19) und in Bayern (26.-27.06.19) und an 3 Tagen nochmal in NRW.

PS: Bevor Sie sich entscheiden, in den Streik zu treten, erkundigen Sie sich bitte, ob Ihr Betrieb zum Arbeitskampf aufgerufen wird. Das erfähren Sie bei Ihrer ver.di-Betriebsgruppe oder Ihrer örtlichen ver.di Geschäftsstelle. https://www.verdi.de/wegweiser/verdi-finden

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Kurze Anmerkung an die Redaktion:

    Sollte mit Mülheim die Stadt Mülheim an der Ruhr gemeint sein, so ist in dem Artikel ganz oben bei der Bilanz wohl ein „h“ zu viel drin. Da steht Mühlheim. 🙃

    Nichts für Ungut und ein schönes Wochenende.

    Die Aktion selbst war trotzdem spitze.

Schreibe einen Kommentar