Betriebsgruppe der Postbank Hamburg

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben in den letzten Monaten eure Anstrengungen in der Tarifauseinandersetzung mit der DB Direkt verfolgt. Für uns ist das Verhalten des Arbeitsgebers unverständlich, euren berechtigten Forderungen nur minimal entgegenzukommen. Das ist kein wirkliches Angebot, das ist ein Schlag ins Gesicht eurer engagierten Kolleginnen und Kollegen. Euer starkes Urabstimmungsergebnis spricht für sich! Ihr seid bereit und lasst euch nicht einfach so abspeisen. Wir sagen: „Weiter so!“, denn ihr habt es verdient. Gerade in Zeiten, wo der Arbeitgeber uns mit immer neuen Sparmaßnahmen bedrängt und gängelt, dann mal eben so nebenbei 1,8 mrd. € an Bonuszahlungen für Management und Investmentbanker auspackt. Und dann soll es nicht für eure berechtigten Forderungen reichen? Das ist scheinheilig und ungerecht!

Kämpft weiter und bleibt standhaft, auch und gerade in diesen Zeiten. Ihr habt einen guten Abschluss verdient!

Mit solidarischen Grüßen

Cindy Schirmer                 Jacob Schellenberg                        Ingo Schulz

für die Betriebsgruppe der Postbank Hamburg