Betriebsrat der IDEAL Lebensversicherung a.G

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

lasst euch von zugeknöpften Taschen und Verzögerungstaktik nicht entmutigen. Nach 4 Verhandlungsrunden ist das Angebot der Arbeitgeber ein Witz. Wenn sie alle Zahlen verdoppeln, könnte man vielleicht darüber reden. Es ist ja nicht so, dass kein Geld da wäre. Sie geben es nur nicht gern her. Entweder ihr gebt auf und nehmt, was vom Tisch der Herren fällt,
oder ihr kämpft solidarisch für mehr. Ihr verdient einen gerechten Anteil an den Erträgen der Unternehmen – in welchem Firmenkonstrukt sie sie auch verstecken. Lasst euch nicht von der Gesamtwirtschaft abkoppeln.
Banken sind keine notleidende Branche. Ihr macht die Arbeit und andere streichen das Geld ein. Haltet durch, seid kreativ, seid laut und sucht die Öffentlichkeit. Auch „virtuelle“ Arbeitsplätze kann man bestreiken. Zeigt es ihnen!

Wir Finanzdienstleister müssen zusammenhalten.

Ich wünsche euch viel Erfolg, auch im Namen vieler Versicherungsmitarbeiter.

Glück auf
Dietmar Neuleuf
Betriebsrat der IDEAL Lebensversicherung a.G
und langjähriger ver.di-Aktiver