POSTBANK DORTMUND/ESSEN

Solidaritätsadresse an die Kolleginnen und Kollegen der DB Direkt GmbH

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
die Tätigkeiten der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den bankeigenen Telefonberatungscentern (Call Centern) bekommen neben dem Onlinekanal immer mehr an Bedeutung. Die Bank hat uns in den letzten Jahren viel abverlangt. In einer Zeit, in der wir alle mit Einschränkungen zu leben und zu kämpfen haben, habt ihr bewiesen, dass man sich auf euch verlassen kann. Jetzt ist es an der Zeit, dass der Arbeitgeber euch nicht im Regen stehen lässt. Wertschätzung muss sich auch monetär widerspiegeln.
Es ist für uns nicht nachzuvollziehen, dass die Bank nach 4 Verhandlungsrunden kein akzeptables Angebot vorlegt. Es ist zwingend geboten ein faires Angebot der Arbeitgeber zu erhalten.
Wir wünschen euch einen langen Atem, haltet durch und steht geschlossen für eure Forderungen ein.

In der laufenden Tarifauseinandersetzung der DB Direkt GmbH standen und stehen wir solidarisch an eurer Seite.

Es grüßen Euch recht herzlich die Betriebsgruppe Postbank Dortmund/Essen

im Auftrag
Christoph Tölle
Vorsitzender

Ratko Tepavac
stellv. Vorsitzender