ver.di-Betriebsgruppe der Commerzbank Zentral

Liebe Kolleg*innen der DB Direkt GmbH,

mit Spannung haben wir Eure Urabstimmung verfolgt, die mit 94% Zustimmung eindrucksvoll Eure Entschlossenheit zeigt.

Leider ist es schon seit Langem zu beobachten, dass es in der Bankenbranche nicht mehr um faire Bezahlung geht, sondern nur noch darum inwieweit sich die Personalkosten noch drücken lassen. Nur vor diesem Hintergrund lässt sich das „Arbeitgeberangebot“ nach der 4.Verhandlungsrunde sehen. Wertschätzender Umgang sieht anders aus.

Gerade die weitverbreitete Unsitte immer mehr Unternehmensbereiche in tariflose Töchter auszugliedern hat diese Entwicklung beschleunigt. Eure berechtigten Forderungen sind der richtige Schritt, um diese Ungerechtigkeit, zumindest ein Stück weit, zu mindern. Diese Ungleichbehandlung muss langfristig ein Ende finden, so dass Beschäftigte der Bankenbranche nicht weiterhin in schlecht und normal bezahlte Mitarbeiter*innen gespalten werden. 

Deshalb möchten auch wir Euch unsere Solidarität in diesem Arbeitskampf aussprechen. Ihr kämpft hier nicht nur für Euch allein, sondern auch stellvertretend für viele Menschen der ganzen Branche. 

Lasst nicht nach in Eurem Kampf für Gerechtigkeit!

Mit solidarischen Grüßen

ver.di-Betriebsgruppe der

Commerzbank Zentrale